• Startseite
  • News
  • Zu viel Gas gegeben: Zuger Polizei kassiert Fahrausweise ein

News

Mit 185 km/h über Autobahn A14 geprescht
Zu viel Gas gegeben: Zuger Polizei kassiert Fahrausweise ein

  • Lesezeit: 2 min
  • News
Die Zuger Polizei hat auf der Autobahn A14 bei Rotkreuz zwei Autofahrer erwischt, die massiv zu schnell unterwegs waren. (Bild: Flickr/Paul L Dineen)

Die hat zwei Männer aus dem Verkehr gezogen, die auf der viel zu schnell unterwegs waren. Ihre Fahrausweise sind sie los – und sie müssen sich bei der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten.

Es war mitten am Samstagnachmittag, genauer gesagt 16.15 Uhr als die zwei Autofahrer der auf der Autobahn A4 bei ins Netz gingen. Nach der Verzweigung beschleunigten beide Fahrzeuglenker rasant und fielen dadurch einer zivilen Polizeipatrouille auf. Eine Nachfahrmessung ergab Werte von rund 185 Kilometern pro Stunde. Auf diesem Streckenabschnitt gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 120.

Gemäss Zuger Polizei fand auf der Autobahn A14 kein Rennen statt

Die Zuger Polizei setzte der Schnellfahrt wenig später ein Ende und stoppten die zwei Männer. Es handelt sich um einen 27-jährigen Schweizer sowie einen 33-jährigen Mann aus der Dominikanischen Republik. «Sie waren mit einem Toyota sowie einem Skoda unterwegs», wie es in der Medienmitteilung heisst.

In der Befragung durch die Zuger Polizei gaben die beiden Männer ihre bewusste Schnellfahrt auf der zu. Ein Rennen hatten sie sich gemäss Polizeisprecher Frank Kleiner aber nicht geliefert, die beiden kannten sich offenbar nicht. Auch sei es nicht vorgängig zu Provokationen gekommen.

Für die Heimreise mussten sie einen Chauffeur organisieren

Die Fahrausweise wurden den beiden abgenommen. Das Strassenverkehrsamt entscheidet, unter welchen Bedingungen und wann die Männer diese wieder zurück bekommen (zentralplus berichtete). Weiter wird sich die Staatsanwaltschaft des Kantons Zug um die beiden kümmern. Diese wird unter anderem abklären müssen, ob es sich um einen Raserfall handelt. Ein solcher liegt bei Geschwindigkeitsübertretungen von mehr als 80 Kilometern pro Stunde vor.

Nach der Befragung durch die Zuger Polizei konnten beide Männer die Heimreise antreten. «Dafür mussten sie sich aber einen Chauffeur organisieren», wie es in der Mitteilung heisst.

Verwendete Quellen
Weitere Quellen
Weniger Quellen anzeigen

Du bist noch kein Möglichmacher? Als Möglichmacherin kannst Du zentralplus unterstützen. Mehr erfahren.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Mach jetzt zentralplus möglich

Unterstütze mit einem freiwilligen Abo

Schon über 660 Personen stehen ein für Medienvielfalt in der Zentralschweiz. Denn guter Lokaljournalismus kostet Geld. Mit deinem freiwilligen Abo machst du zentralplus möglich. Wir sagen danke. Hier mehr erfahren

×
×
jährlich monatlich
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
CHF60.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
CHF180.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
CHF360.00 / Jahr
zentralplus unterstützen