ZH: Zugang zu Laptops für Inhaftierte

Inhaftierte im Kanton Zürich sollen neu auf digitalen Kanälen Termine buchen und Mahlzeiten bestellen können.

Die Gefängnisse sollen mit dem Projekt «Smart Prisons Zürich» ins digitale Zeitalter geführt werden. Etwa sollen die Zettel abgelöst werden, auf denen die Inhaftierten bis jetzt von Hand ankreuzen müssen, was sie beim Gefängniskiosk kaufen möchten.

Die Inhaftierten sollen Laptops erhalten. Handys bleiben weiterhin verboten, heisst es vom Amt für Justizvollzug und Wiedereingliederung beim Kanton Zürich. Ausserdem gebe es keinen freien Zugang zum Internet, sondern nur zu einer Gefängnisplattform oder etwa zu Onlineausbildungen.

Quelle:swisstxt
ZH: Zugang zu Laptops für Inhaftierte
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon