News

ZH: Kunsthaus vermisst zwei Bilder

Im Zürcher Kunsthaus sind seit Anfang Jahr zwei Gemälde nicht mehr auffindbar. Interne Suchen seien erfolglos geblieben, heisst es in einer Mitteilung.

Auch ein Diebstahl könne nicht mehr ausgeschlossen werden, so das Kunsthaus. Es erstattete deshalb am 13. Januar Anzeige bei der Polizei. Beide Bilder sind private Dauerleihgaben.

Das erste heisst «Soldaten im Lager» und stammt von Robert van den Hoecke. Gemalt wurde es Mitte des 17. Jahrhunderts. Beim zweiten verschwundenen Bild handelt es sich um Dirck de Brays «Narzissen und andere Blumen in Glasvase auf einer Marmorplatte» von 1673. Das Kunsthaus unterstütze die Polizei bei den Ermittlungen. 

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Apple Store IconGoogle Play Store Icon