News

ZH: Kein Denkmal als heikel eingestuft

Die Überprüfung von Denkmälern in der Stadt Zürich hat ergeben, dass keines der 38 Objekte als heikel einzustufen ist. Als heikel könnte ein Objekt etwa wegen Verbindungen der gewürdigten Personen zu Sklaverei oder Antisemitismus gelten. Ein Expertenbericht kommt zum Schluss: Viele Denkmäler würdigten nur einen Teilaspekt der geehrten Person, zum Beispiel die Rolle als Unternehmer. Allerdings seien aus heutiger Sicht in gewissen Biografien auch problematische Aspekte bekannt.Diese könnten mit zusätzlichen Hinweisen an den Denkmälern deutlich gemacht werden, teilt die Zürcher Stadtregierung mit. Sie will jetzt eine Denkmalstrategie erarbeiten.

Quelle:swisstxt
ZH: Kein Denkmal als heikel eingestuft
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.


Apple Store IconGoogle Play Store Icon