ZAF: Schmuggel von Kindern entdeckt

Der Grenzschutz in Südafrika hat im Rahmen einer Kontrolle mehr als 400 Kinder versteckt in Bussen gefunden. Die Kinder sind alle unter 8 Jahre alt und ohne Eltern unterwegs gewesen.

Die Behörden haben laut eigenen Angaben in der Nacht auf Sonntag mehr als 40 Busse aus dem Nachbarland Simbabwe an der Grenze gestoppt und durchsucht. Dabei seien sie auf insgesamt 443 Kinder gestossen, die nach Südafrika geschmuggelt werden sollten.

Die genauen Hintergründe sind nicht bekannt. In der Vergangenheit gab es jedoch wiederholt Berichte über Menschenhändler, die Kinder nach Südafrika brachten.

Quelle:swisstxt
ZAF: Schmuggel von Kindern entdeckt
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon