«Wohlwollen gegenüber der Schweiz»

Die Schweiz und die EU wollen nach knapp drei Jahren wieder über ihre künftigen Beziehungen verhandeln. Zum Start der neuen Verhandlungen reiste Bundespräsidentin Viola Amherd zu EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen nach Brüssel.

Der Verhandlungsstart sei begleitet von Wohlwollen der EU gegenüber der Schweiz, sagt SRF-Korrespondent Charles Liebherr. Und dies sei bemerkenswert, da die Enttäuschung seitens der EU nach dem Scheitern des Rahmenabkommens gross gewesen sei.

Grund für das verbesserte Verhältnis seien die Sondierungsgespräche zwischen der Schweiz und der EU. Diese hätten wirklich Vertrauen schaffen können.

Quelle:swisstxt
«Wohlwollen gegenüber der Schweiz»
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon