Wo Frauen am wenigsten Rechte haben

Seit der Machtübernahme durch die Taliban im August 2021 ist Afghanistan zu demjenigen Land der Welt geworden, in dem die Rechte der Frauen und Mädchen am meisten eingeschränkt wurden. Das schreibt die UNO in einem Bericht zum heutigen Weltfrauentag.

Die Hälfte der Bevölkerung zu Hause einzusperren, während in dem Land eine der grössten humanitären Krisen weltweit herrsche, sei ein «kolossaler Akt nationaler Selbstschädigung», heisst es in dem Bericht.

Frauen dürfen in Afghanistan unter anderem keine höheren Schulen und Universitäten mehr besuchen. Auch der Besuch von öffentlichen Parks und Fitnessstudios ist ihnen verboten. 

Quelle:swisstxt
Wo Frauen am wenigsten Rechte haben
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon