Wintersession endet mit 18 Beschlüssen

Im Bundeshaus ist die Wintersession zu Ende gegangen. Ganze 18 Vorlagen sind in den letzten drei Wochen definitiv beschlossen worden.

So wurde beispielsweise entschieden, dass der Bund die Kosten für Coronatests nur noch bis Ende Jahr übernimmt. Danach werden die Kosten von den Patientinnen und Patienten, respektive von den Krankenkassen bezahlt. Auch der Wolf war Thema. Das Parlament hat beschlossen, dass potenziell gefährliche Wölfe präventiv geschossen werden können, bevor sie Schäden anrichten können.

Zudem wurden Elisabeth Baume-Schneider von der SP und Albert Rösti von der SVP neu in den Bundesrat gewählt.

Quelle:swisstxt
Wintersession endet mit 18 Beschlüssen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon