WHO: Magie wird’s nicht richten

Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat Regierungen weltweit aufgerufen, im Kampf gegen das Coronavirus nicht nachzulassen. Das Virus werde nicht wie durch Magie einfach verschwinden, dafür brauche es die konsequente Einhaltung der richtigen Massnahmen, sagte der WHO-Nothilfekoordinator Michael Ryan in Genf. Gleichzeitig betonte Ryan, es werde noch lange dauern, bis ein allfälliger Impfstoff in Massenproduktion gehen könne. Frühestens Ende Jahr werde klar sein, welcher der aktuell 18 Impfstoff-Kandidaten wirke. Danach müsse noch geregelt werden, wie genügend Dosen dieses Impfstoffs hergestellt und weltweit verteilt werden könnten.

Quelle:swisstxt
WHO: Magie wird’s nicht richten
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon