News

Werkraum3: Zeichnen, Malen, Experimentieren

Auch, aber nicht nur für Kinder: der Werkraum3. (Bild: PD)

Zwei Luzerner Gestalterinnen finden: Das gestalterische Angebot in der Umgebung ist zu klein, insbesondere nach der Schliessung der Farbmühle und anderen Einsparungen. Mit dem Werkraum3 geben sie Gegensteuer und schaffen einen Ort für das gestalterische Handwerk.

Mitte April eröffnet ein neues Angebot, um das gestalterische Handwerk zu lernen: der Werkraum 3 in Horw. Die zwei Luzerner Gestalterinnen Shirin Gadea (Modedesignerin) und Stefanie Sager (Illustratorin) bieten in Horw ein Kurs-Angebot für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren.

«Wir sehen den Werkraum3 als Ort in dem gestalterisches Handwerk erlernt, gestärkt und gefördert werden kann», schreiben sie in einer Mitteilung. Im Vordergrund solle nicht nur das leistungs-  und ergebnisorientierte Arbeiten stehen.

Vielmehr sei der Werkraum3  eine Plattform, wo man Ausdruck durch das Zeichnen finde – und damit einen «bewussten Zugang zu seiner Intuition, seiner Erfindungsgabe und seiner Vorstellungskraft». Diese seien in der auf Kommunikation, Wissenschaft und Technologie ausgerichteten Kultur und Erziehung weitgehend ungenutzt.

«Durch die Schliessung der Farbmühle und den kantonalen Einsparungen, finden wir es umso wichtiger, ein gestalterisches Angebot in Luzern aufrecht zu erhalten», so die beiden Initiantinnen. Sie bieten zum Beispiel Kurse im freien Malen, Illustration, textilen Arbeiten, Abenteuer Natur bis hinzu Aktzeichnen (für Erwachsenen natürlich).

Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.