News

Wer Aktien hat, hat verloren

Der Swiss Market Index SMI, der wichtigste Aktienindex der Schweiz, steht rund 16 Prozent tiefer als noch zu Jahresbeginn. Wer in Aktien investiert hat, hat in diesem Jahr darum wahrscheinlich ordentlich Geld verloren.

Zahlreiche Aktien, die zum SMI gehören, haben gar rund 40 Prozent verloren, etwa die Aktien des WC-Herstellers Geberit, des Baustoffproduzenten Sika oder des Pharmazulieferers Lonza.

Ganz schlecht erging es der Credit Suisse: Die zweitgrösste Schweizer Bank kämpfte mit grossen Verlusten, schwindendem Vertrauen, Chefwechseln und einer teuren Restrukturierung. Die Aktie kostet keine drei Franken mehr, 65 Prozent weniger als noch zu Jahresbeginn.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.


Apple Store IconGoogle Play Store Icon