Wenige «Böötler» tragen Rettungswesten

Nur gerade acht Prozent der Menschen, die im Sommer mit Schlauchbooten auf Schweizer Flüssen unterwegs sind, tragen eine Rettungsweste. Das zeigt eine Untersuchung der Beratungsstelle für Unfallverhütung BFU. Gemäss der BFU könnten vier von fünf tödlichen Bootsunfällen pro Jahr verhindert werden, wenn alle Passagiere jederzeit eine Rettungsweste tragen würden. Im Rahmen einer gemeinsamen Kampagne mit der Schweizerischen Lebensrettungsgesellschaft stellte die BFU neue, halbautomatische Westen vor. Diese seien bequem zu tragen und würden eine Person im Wasser selbst bei Ohnmacht auf den Rücken drehen.

Quelle:swisstxt
Wenige «Böötler» tragen Rettungswesten
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon