News

Welt steckt in globaler Bildungskrise

Die Welt steckt nach Worten von UNO-Generalsekretär Antonio Guterres in einer «globalen Bildungskrise». Die Situation sei viel schlechter, als vielen bewusst sei. Denn viele der grossen UNO-Ziele wie Klimawandel, Demokratie und Menschenrechte hätten auch mit Bildung oder Mangel an Bildung zu tun haben. Die UNO will deshalb eine Bildungsoffensive starten. Die Zahlen rütteln auf: 260 Millionen Kinder weltweit besuchen keine Schule; 400 Millionen der 11-Jährigen können weder lesen oder schreiben noch ein wenig rechnen; und 840 Millionen Kinder bringen am Ende ihrer Schulzeit keinerlei Qualifikationen für das Erwerbsleben mit.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.