Weitere Strafanzeige gegen Viagogo

Der Konsumentenschutz hat eine zweite Strafanzeige gegen den Ticketverkäufer Viagogo eingereicht. Mit seinen Verkaufsmethoden verstosse Viagogo gegen das Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb.

Der Bestellprozess bei Viagogo manipuliere Konsumentinnen und Konsumenten und bringe sie dazu, meist überteuerte Tickets zu kaufen, kritisiert der Konsumentenschutz. Hinweise würden sie dazu drängen, sich rasch für einen Kauf zu entscheiden. Ausserdem fehlten wichtige Informationen, wie die Höhe des ursprünglichen Ticketpreises.

Der Konsumentenschutz fordert, dass das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb in Bezug auf manipulative Designs von Benutzeroberflächen angepasst wird.

Quelle:swisstxt
Weitere Strafanzeige gegen Viagogo
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon