Weisses Haus stroppt Bolton-Buch

Das Weisse Haus hat die Veröffentlichung von Teilen eines geplanten Buches des früheren Nationalen Sicherheitsberaters John Bolton untersagt. Das Manuskript müsse abgeändert werden. Es gebe Passagen, die auf «streng geheimen» Informationen beruhten, heisst es in einem Brief des Nationalen Sicherheitsrates. Deren Publikation gefährdeten die Sicherheit der USA. Um welche Teile in Boltons Buch es genau geht, ist im Brief nicht ersichtlich. Das Schreiben stammt vom vergangenen Donnerstag, wurde aber erst jetzt bekannt. Bolton hatte das Manuskript dem Weissen Haus zur Durchsicht vorgelegt, wie es bei früheren Regierungsmitarbeitern üblich ist.

Quelle:swisstxt
Weisses Haus stroppt Bolton-Buch
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon