Luftseil- und Zahnradbahn eingestellt

Wegen starker Winde bleiben die Rigi-Bahnen am Boden

Der Sturm «Antonia» macht den Rigi-Bahnen zu schaffen. (Bild: Rigi.ch)

Die Feuerwehren blieben vom Sturm «Antonia» grösstenteils verschont – jedoch nicht die Seilbahnen. Wegen der starken Windböen ist die Luftseilbahn von Weggis nach Rigi Kaltbad per sofort eingestellt. Gleiches gilt für die Zahnradbahnen bis Rigi Kulm.

Die Ruhe vor dem Sturm: Zwar hat «Antonia» auf den Montagmorgen etwas nachgelassen, doch gegen Abend soll es noch einmal stürmisch werden (zentralplus berichtete). Trotzdem sind auch die Windböen am Morgen nicht ohne Folgen. Wie auf der Website der Rigi zu lesen ist, ist der Betrieb aller Rigi-Bahnen wegen der starken Winde per sofort eingestellt.

Die Luftseilbahn von Weggis nach Rigi Kaltbad bleibt bis auf Weiteres auf dem Boden. Doch auch die Zahnradbahnen von Vitznau (ab Rigi Staffelhöhe) und Goldau bis Rigi Kulm fahren nicht. Wie die SBB schreiben, sei die Dauer der Einschränkungen noch unbestimmt.

Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon