Was hinter der Schlüsselübergabe steckt

Im Bundeshaus übernimmt Karin Keller-Sutter am Dienstag das Finanzdepartement vom abtretenden Ueli Maurer, die neugewählte Elisbeth Baume-Schneider das Justiz- und Polizeidepartement.

Bei solchen Amtsübergaben werden jeweils symbolisch Schlüssel überreicht und Hände geschüttelt. Die eigentliche Übergabe ist jedoch aufwändiger. Die Neugewählten erhalten dabei Unterstützung, erklärt Bundesratssprecher André Simonazzi gegenüber Radio SRF.

Es gebe Kontakte mit den Amtsdirektoren und den Generalsekretären, damit sich die neuen Bundesratsmitglieder in die Dossiers einarbeiten können. «Das wird sehr gut organisiert von den noch amtierenden Bundesräten», so Simonazzi.

Quelle:swisstxt
Was hinter der Schlüsselübergabe steckt
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon