Warn-App: Streit um Datenschutz

Ein Streit um den Datenschutz gefährdet ein europäisches Projekt für eine Corona-Warn-App auf dem Smartphone. Rund 300 Expertinnen und Experten, darunter auch der beiden ETH in Zürich und Lausanne, haben einen offenen Brief an das Konsortium geschrieben, das die Software für sogenannte Contact-Tracing-Apps entwickelt. Darin warnen sie vor der Gefahr von Überwachung und Missbrauch bei einer zentralisierten Speicherung von Daten. Mit der Warn-App soll erfasst werden, welche Smartphones einander nahegekommen sind. Nutzer sollen gewarnt werden, wenn sich später herausstellt, dass sie sich neben infizierten Personen aufgehalten haben.

Quelle:swisstxt
Warn-App: Streit um Datenschutz
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon