News

Viel mehr elektrische Heizöfen verkauft

Der grösste Schweizer Online-Shop, «Digitec Galaxus», hat im Juli 398 Prozent mehr elektrische Heizkörper verkauft als noch im Vorjahresmonat, heisst es auf dessen Website. Der Grund sei die Befürchtung vieler in der Schweiz, infolge des Ukraine-Kriegs im Winter nicht genügend Gas zum Heizen zu haben. Gegenüber der «SonntagsZeitung» rät Michael Frank, Direktor des Verbandes Schweizerischer Elektrizitäts-Unternehmen VSE, aber davor ab, elektrische Not-Heizungen zu benutzen. Es bestehe die Gefahr, dass die Stromspeicher in den Schweizer Stauseen dadurch schneller geleert würden. Diese Speicher seien zentral für die Stromversorgung im Winter.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.