News
Zug: Angreifer von Mr. Pickwick Pub muss zahlen

Verurteilter Hooligan schaute Tier-Pornos

Mr. Pickwick: Für Fussball immer eine gute Adresse.

(Bild: pbu)

Gegen einen weiteren ZSC-Hooligan, der im letzten März mit Kollegen im Zuger Mr. Pickwick Pub einen Sachschaden in der Höhe von rund 10 000 Franken verursacht hatte, wurde ein Strafbefehl ausgestellt.

Am 10. März randalierte eine Gruppe Zürcher Hooligans vor der ersten Partie des Playoff-Viertelfinals zwischen dem EV Zug und den ZSC Lions. Die Gruppe scheiterte mit ihrem Versuch, eine Schlägerei mit Zuger Fans anzuzetteln. Stattdessen hinterliess sie nach dem Wurf einer Rauchpetarde und mehrerer Stühle einen Sachschaden in der Höhe von rund 10 000 Franken.

Die Polizei konnte noch an demselben Abend 14 Personen vorläufig festnehmen und stellt nun gegen einen 21-Jährigen einen Strafbefehl aus. Da sie auf seinem Handy zudem fünf Videos mit tierpornografischem Inhalt entdeckt hat, wird der Zürcher neben Landfriedensbruchs auch wegen des Straftatbestandes Pornografie zur Verantwortung gezogen, wie die «Zuger Zeitung» schreibt. Weil der junge Mann bereits zweimal vorbestraft wurde, verurteilt ihn die Staatsanwaltschaft nun zu einer unbedingten Strafe, die sich inklusive Verfahrenskosten auf über 11’000 Schweizer Franken beläuft.

Drei weitere Mittäter wurden bereits verurteilt.

Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.