News

Verrechnungssteuer in Kürze

Die Verrechnungssteuer VST ist eine vom Bund an der Quelle erhobene Steuer auf dem Ertrag des beweglichen Kapitalvermögens, insbesondere auf Zinsen und Dividenden. Heute unterliegen inländische Zinsen auf Obligationen einer Verrechnungssteuer von 35 Prozent. Der Abzug trifft alle Anleger, und die Rückerstattung ist mit administrativem Aufwand verbunden. Aufgrund der damit verbundenen Nachteile emittieren Schweizer Anbieter ihre Obligationen auch im Ausland. Als Folge davon sind die Wertschöpfung und die damit verbundenen Arbeitsplätze ebenfalls im Ausland angesiedelt.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.