Verdacht gegen Imam nicht nachgewiesen

Der Verdacht gegen einen Imam, der in einer Predigt zu Gewalt gegen Frauen aufgerufen haben soll, hat sich nicht erhärtet. Die Luzerner Staatsanwaltschaft erklärte, sie habe ihre Untersuchungen in dem Fall eingestellt. Letzten Herbst hatte die «Sonntagszeitung» berichtet, der aus Irak stammende Imam habe während des Freitagsgebets in einer Krienser Moschee Gläubigen empfohlen, ihre Ehefrauen durch leichte Schläge zu disziplinieren. Der Imam, der die Vorwürfe zum Inhalt seiner Predigt bestritt, sei anschliessend festgenommen worden, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. Eine Wohnungsdurchsuchung sei ergebnislos verlaufen.

Quelle:swisstxt
Verdacht gegen Imam nicht nachgewiesen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon