Verbot für Moskauer-Helsinki-Gruppe

Die älteste Menschenrechtsorganisation in Russland, die Moskauer-Helsinki-Gruppe, soll aufgelöst werden. Wie die Organisation mitteilt, habe dies das russische Justizministerium vor Gericht beantragt.

Das Ministerium werfe der Organisation vor, sie sei ausserhalb der Region Moskau tätig geworden und verstosse somit gegen das Gesetz. Die Moskauer-Helsinki-Gruppe wurde zu Sowjetzeiten im Jahr 1976 gegründet.

In den letzten Jahren ist der Druck auf diese und auch andere Menschenrechtsorganisationen wieder gestiegen. So ist die Organisation «Memorial» in Russland bereits seit fast einem Jahr verboten.

Quelle:swisstxt
Verbot für Moskauer-Helsinki-Gruppe
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon