Verbleib vieler Geiseln bleibt ungewiss

Das Schicksal Dutzender israelischer Geiseln ist nach ihrer Entführung durch die Hamas nach wie vor ungewiss.

Israel geht von über 130 Geiseln aus, die sich noch in der Gewalt der Hamas im Gazastreifen befinden oder mittlerweile tot sind. Die Hamas selbst teilt mit, dass sie bei vielen Geiseln nicht mehr wisse, wo sich diese befänden. Die Schuld daran trage die israelische Armee.

Am 100. Tag nach dem Angriff der Hamas auf Israel fand eine 24-stündige Kundgebung in Tel Aviv statt. Demonstrierende warfen der israelischen Regierung vor, nicht genug für die Befreiung der Geiseln zu unternehmen.

Quelle:swisstxt
Verbleib vieler Geiseln bleibt ungewiss
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon