News

USA verkünden diplomatischen Boykott

US-Präsident Joe Biden wird mit seiner Regierung den Olympischen Winterspiele in Peking fernbleiben. Diesen diplomatischen Boykott verkündete das Weisse Haus. US-Sportlerinnen und Sportler dürfen aber an den Wettkämpfen teilnehmen. Grund für den diplomatischen Boykott seien die anhaltenden Genozide und Verstösse gegen Menschenrechte in Xinjiang sowie weitere Menschenrechtsverletzungen, sagte die Sprecherin Jen Psaki. Biden hatte diese Massnahme bereits vor zwei Wochen angekündigt. Mehrere republikanische Senatoren hatten zuvor einen vollständigen Boykott gefordert.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.