US-Sondergesandter tritt zurück

Jason Greenblatt, US-Sondergesandte für den Nahen Osten, hat seinen Rücktritt angekündigt. Einen Grund dafür nannte er nicht, jedoch sei es ein freundlicher Abschied aus dem Weissen Haus, so ein Regierungsvertreter. Zusammen mit Jared Kushner hatte Greenblatt den Plan für eine Friedenslösung zwischen Israelis und Palästinensern erarbeitet. Dieser wurde bisher nur teilweise veröffentlicht. Greenblatts Rücktritt sei ein endgültiges Eingeständnis des Versagens, so Palästinensische Politiker. Sie kritisieren den US-Friedensplan, weil darin die Zwei-Staaten-Lösung, also das Ziel eines eigenen Palästinenserstaats, nicht erwähnt werden soll.

Quelle:swisstxt
US-Sondergesandter tritt zurück
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon