Urteil im dritten Glyphosat-Prozess

Der Agrochemiekonzern Bayer hat in den USA auch einen dritten Prozess um Glyphosat verloren. Geklagt hatte ein krebskrankes Ehepaar, das jahrzehntelang ein Unkrautvernichtungsmittel der Bayer-Tochter Monsanto verwendet hat. Die beiden machen den darin enthaltenen Wirkstoff Glyphosat für ihre Krebserkrankungen verantwortlich. Die Geschworenen-Jury eines kalifornischen Gerichts sprach ihnen nun 2 Milliarden US-Dollar Schadenersatz zu. Bayer hält daran fest, dass das Pflanzenschutzmittel ungefährlich sei. Der Konzern hat angekündigt, das Urteil weiterzuziehen. Insgesamt sind in den USA über 13’000 Klagen im Zusammenhang mit Glyphosat gegen Bayer hängig.

Quelle:swisstxt
Urteil im dritten Glyphosat-Prozess
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon