News

Urteil gegen Kokainhändler in Basel

Das Basler Strafgericht hat einen Mann wegen Kokainhandels zu einer Freiheitsstrafe von 10 Jahren und 9 Monaten verurteilt. Zudem erhält der kolumbianisch-spanische Doppelbürger einen Landesverweis von 12 Jahren.

Das Strafgericht Basel-Stadt legt ihm unter anderem gewerbs- und bandenmässige Verbrechen nach Betäubungsmittelgesetz zur Last. Es bestünden keine Zweifel, dass der Beschuldigte im Drogenhandel involviert sei, sagte die Gerichtspräsidentin.

Der Verurteilte soll laut Klageschrift allein von Januar bis August 2020 am Transport von rund neun Tonnen Kokain im Strassenverkaufswert von 609 Millionen Franken mitgewirkt haben.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.


Apple Store IconGoogle Play Store Icon