Feuer in Buttisholz und Wikon

Ursache für Brände klar: Solaranlage und Akku fingen Feuer

In Wikon brach ein Feuer auf dem Dach eines Einfamilienhauses aus. (Bild: Luzerner Polizei)

Gleich zwei Gebäude brannten anfangs Woche im Kanton Luzern. Nun haben die Ermittler die jeweilige Ursache dafür herausgefunden.

Am Montagnachmittag brannte das Dach eines Einfamilienhauses in Wikon (zentralplus berichtete). Die Feuerwehr evakuierte daraufhin dessen Bewohner, niemand wurde verletzt. Der Brand ist gemäss einer Mitteilung der Luzerner Polizei auf einen elektrotechnischen Defekt bei der Solaranlage, welche auf dem Dach der Liegenschaft montiert war, zurückzuführen.

Die Ursache für den Brand, der in der Nacht auf Dienstag in einem Gewerbegebäude in Buttisholz ausbrach, ist laut der Luzerner Polizei nun ebenfalls geklärt. Gemäss den Ermittlungen der Branddetektive brach das Feuer in einer Lagerhalle aus und konnte sich in der Folge auf das Dach ausweiten. In der Lagerhalle werden diverse Materialien gelagert. Der Brandherd konnte im Bereich, in welchen ein Akkuelement gelagert wurde, eruiert werden. Die Untersuchung ergab laut der Luzerner Polizei, dass die Brandursache auf ein thermisches Durchgehen dieser Akkuzellen zurückzuführen ist.

Auch bei diesem Brand gab es keine verletzten Personen.

Verwendete Quellen
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon