News

Untersuchung zum Tod Shirin Abu Akles

Die im vergangenen Mai getötete Al-Jazeera-Journalistin Shirin Abu Akle ist wahrscheinlich durch Schüsse des israelischen Militärs ums Leben gekommen. Die Reporterin sei aber nicht absichtlich getroffen worden, teilt das US-Aussenministerium mit. Die Analyse der Kugel habe aber keine eindeutigen Resultate ergeben, da sie stark beschädigt gewesen sei. Die palästinensischen Behörden hatten die Kugel zuvor an die USA übergeben, zur Untersuchung. Die Journalistin war im Mai während eines israelischen Militäreinsatzes im Westjordanland ums Leben gekommen. Israel hatte eine Verantwortung zunächst zurückgewiesen.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.