News

Uns geht die Luft zum Atmen aus

Im brasilianischen Amazonasgebiet ist allein im Oktober so viel Regenwald verschwunden, wie der Kanton Schwyz an Fläche hat. Das hat das Nationale Institut für Weltraumforschung Inpe beobachtet, welches Satellitenbilder auswertet. Das ist die grösste Rodung seit dem Jahr 2015. Abholzungen und Brände sind in der Amtszeit des kürzlich abgewählten Präsidenten Jair Bolsonaro stark angestiegen. Das Amazonasgebiet gilt als wichtiger C02-Speicher der Erde. Umweltschützer hoffen nun auf ein Umdenken unter dem neuen Präsidenten Lula da Silva. Lulas Teilnahme am UN-Klimagipfel in Äypten ist für nächste Woche geplant.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.