UNO: Weniger Lebensmittel für Jemen

Das Welternährungsprogramm der Uno kürzt Notleidenden im Bürgerkriegsland Jemen die Lebensmittelrationen. Der Grund: Der Organisation fehlt das Geld, wie sie in einer Mitteilung schreibt. Rund acht Millionen Jemenitinnen und Jemeniten erhalten deshalb ab Januar weniger Lebensmittel. Fünf Millionen besonders Bedürftige würden weiterhin die volle Ration erhalten. Verzweifelte Zeiten hätten verzweifelte Massnahmen zur Folge, schreibt die Uno-Organisation – sie ruft zu zusätzlichen Spenden auf.

Quelle:swisstxt
UNO: Weniger Lebensmittel für Jemen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon