News

UNO: Weltbevölkerung wächst langsamer

Erstmals seit 1950 ist die Wachstumsrate der Weltbevölkerung laut der UNO unter ein Prozent gesunken. Ab dem Jahr 2080 soll die Weltbevölkerung bei 10,4 Milliarden Menschen stagnieren. Gerade für Entwicklungsländer zeigten sich Chancen in dieser Entwicklung, sagte John Wilmoth, der Direktor der Bevölkerungsabteilung der UNO zur Nachrichtenagentur DPA. Zum Beispiel bei der Bekämpfung von Hunger und Armut, aber vor allem auch bei der Bildung. Trotz der tieferen Wachstumsrate erwartet die UNO, dass noch in diesem Jahr die Marke von acht Milliarden Menschen geknackt wird. Voraussichtlich um Mitte November. Um 2050 leben dann 9,7 Milliarden Menschen auf der Welt.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.