News

UNO: Kriegsverbrechen durch Russland

Russische Streitkräfte sind einer UNO-Kommission zufolge für die «überwiegende Mehrheit» der Menschenrechtsverletzungen in den ersten Wochen des Ukraine-Kriegs verantwortlich. In einem Bericht über die Ereignisse in vier nördlichen Provinzen stellt die Unabhängige Internationale Untersuchungskommission fest, dass russische Truppen wahllos Gebiete beschossen, die sie einnehmen wollten, und «Zivilisten angegriffen haben, die zu fliehen versuchten». Auch die ukrainischen Streitkräfte hätten in einigen Fällen Verstösse gegen das humanitäre Völkerrecht begangen, darunter zwei Vorfälle, die als Kriegsverbrechen einzustufen seien.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.