UNO: «Grässliche» Lager in Libyen

Die UNO kritisiert die Lebensbedingungen in libyschen Internierungslagern für Flüchtlinge erneut scharf. «Wir sind tief betroffen angesichts der grässlichen Bedingungen, unter denen Migranten und Flüchtlinge in Libyen inhaftiert sind», sagte Rupert Colville, Sprecher des UNO-Hochkommissariats für Menschenrechte, in Genf. Er berichtete von Dutzenden Tuberkulosetoten und Menschen, die unterernährt seien. Laut UNO werden rund 3400 Migranten und Flüchtlinge in der libyschen Hauptstadt in Lagern festgehalten. Die EU versucht, das Land zu stabilisieren und half auch beim Wiederaufbau einer Küstenwache.

Quelle:swisstxt
UNO: «Grässliche» Lager in Libyen
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon