UNO fährt Hilfe für Jemen zurück

Das Welternährungsprogramm der UNO hat wie angekündigt damit begonnen, die Nahrungsmittel-Hilfen in Jemen teilweise einzustellen. Es handle sich um das letzte Mittel in einer festgefahrenen Verhandlung über Kontrollen im Land, so das WFP. Es gehe darum zu verhindern, dass die gelieferten Lebensmittel der notleidenden Bevölkerung weggenommen würde. Probleme bei der Verteilung bereiten dem WFP vor allem einige Huthi-Anführer. Sie verweigern Helfern den Zugang zu Hungernden oder blockieren Hilfskonvois. Zudem mischen sich lokale Behörden in die Verteilung der Güter ein. Die Probleme bestehen seit langem, jetzt zieht das WFP die Konsequenzen.

Quelle:swisstxt
UNO fährt Hilfe für Jemen zurück
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon