UNHCR: Kongo-Kinshasa sicherer geworden

Fast 5000 Flüchtlinge aus Kongo-Kinshasa können rund vier Jahre nach ihrer Flucht in ihre Heimat zurückkehren. Die Sicherheitslage in dem Land habe sich verbessert, sagt die Uno-Flüchtlingsorganisation UNHCR. Die Flüchtlinge waren im südlichen Nachbarland Sambia aufgenommen worden. Nun hätten die ersten 100 Menschen am Dienstag die Heimreise angetreten. Die Uno unterstützt die Rückkehrerinnen und Rückkehrer. Sie organisiert etwa den Transport oder gibt den Menschen Geld – als Startkapital für ihr Leben nach der Rückkehr.

Quelle:swisstxt
UNHCR: Kongo-Kinshasa sicherer geworden
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon