Ungewöhnliche Bestattungen in Bayern

Ein Bestatter aus dem Bayerischen Wald bietet Beerdigungsfahrten mit einem Motorrad-Gespann an. Sarg oder Urne stehen im Beiwagen einer Harley-Davidson. Unternehmer Wolfgang Frisch will Bikern damit einen würdevollen Abschied ermöglichen. Das sei eine Nische, die zumeist Fans anspreche, wie Jörg Freudensprung, Geschäftsstellenleiter des Bestatterverbandes Bayern, mitteilt. «Wir haben nichts dagegen, sondern finden es toll, dass so etwas möglich ist.» Vier Bestattungsunternehmen in Deutschland haben inzwischen ein solches Motorrad-Gespann, wie deren Hersteller Jörg Grossmann sagt.

Quelle:swisstxt
Ungewöhnliche Bestattungen in Bayern
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon