News
Autofahrer ist in Leitplanke geknallt

Unfall auf der Autobahn A14 sorgte für 30 Minuten Stau

Wegen eines Unfalls auf der Höhe Gisikon kommt es auf der A14 zu Stau. (Bild: Zuger Polizei)

Wer auf der A14 nach Zug fahren muss, der braucht am Mittwochmorgen Geduld. Wegen eines Unfalls auf der Höhe Gisikon musst du derzeit mit rund einer halben Stunde Verspätung rechnen.

Für den Arbeitsweg nach Zug müssen Luzerner Autofahrerinnen am Mittwoch mehr Zeit einrechnen. Gemäss dem zentralplus-Staureporter ist es auf der Autobahn A14 bei Gisikon zu einem Autounfall gekommen. Laut dem TCS ist der Überholstreifen gesperrt gewesen. Deshalb sind Autofahrer von Emmen-Süd bis zur Verzweigung Rütihof im Stau rund eine halbe Stunde im Stau gestanden.

Wie die Zuger Polizei schreibt, hat ein 35-jähriger Autofahrer zu spät realisiert, dass der Verkehr ins Stocken geraten ist. Beim Versuch, die drohende Kollision zu verhindern, ist er ins Heck des Autos vor ihm und in die Mittelleitplanke geknallt. Dabei ist niemand verletzt worden, doch an beiden Autos ist ein Totalschaden entstanden.

Ein ähnlicher Unfall hat sich bereits am Montag ereignet (zentralplus berichtete).

Hinweis: Der Artikel ist mit der Medienmitteilung der Zuger Polizei ergänzt worden.

Verwendete Quellen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Apple Store IconGoogle Play Store Icon