News
Hunderte Liter Benzin ausgelaufen

Unbekannter Autofahrer demoliert Zapfsäule in Cham

Nach dem Vorfall stand die Zapfsäule in Cham schräg in der Landschaft. (Bild: Zuger Polizei)

Eine Autofahrerin ist bei einer Tankstelle an der Chamer Sinserstrasse losgefahren, ohne die Zapfpistole zu entfernen. Dabei ist die Zapfsäule schwer beschädigt worden, wodurch hunderte Liter Benzin ausgelaufen sind.

Da hat es ein Autofahrer in Cham am Freitagabend wohl besonders eilig gehabt. Ein Auto ist bei einer Tankstelle an der Chamer Sinserstrasse losgefahren, ohne die Zapfpistole zu entfernen. Dabei sei die Zapfsäule massiv beschädigt worden, wie die Zuger Polizei mitteilt.

In der Folge sind rund 350 Liter Benzin ausgelaufen. Eine grosse Menge ist in die Kanalisation und von da in den Grobenmoosbach gelangt. Am nächsten Tag haben die Feuerwehr Cham und die Stützpunktfeuerwehr Zug im Bach mehrere Ölsperren errichtet, um die Verschmutzung einzudämmen. Diese Sperren bleiben noch einige Tagen bestehen, so die Polizei. Zudem habe ein Kanalreinigungsunternehmen den betroffenen Bereich durchgespült. Im Bereich der Tankstelle ist die Sinserstrasse deshalb während mehrerer Stunden nur auf einer Spur befahrbar gewesen.

Die Zuger Polizei sucht für die weiteren Ermittlungen nun Zeugen. Gemäss ihrem bisherigen Wissen habe sich der Vorfall um Freitagabend um rund 18.30 Uhr ereignet. Die Polizei bittet Personen, die Angaben zum Verursacherfahrzeug machen können, sich via 041 728 41 41 bei ihnen zu melden.

Verwendete Quellen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.