News

Umweltbelastung durch Fleischproduktion

Die Nahrungsmittelindustrie ist verantwortlich für zwei Drittel des globalen Frischwasserverbrauchs, drei Viertel der Nährstoffbelastung in Gewässern und ein Viertel des Treibhausgasausstosses. Zu dem Schluss kommt eine Studie der Unternehmensberatung PwC Strategy. Eine zentrale Rolle spielt demnach der Fleischkonsum, der in den letzten Jahren weltweit stark gestiegen ist. Rund 80 Prozent der landwirtschaftlichen Flächen würden derzeit direkt oder indirekt für die Fleischproduktion verwendet; dies zur Deckung von nur elf Prozent des weltweiten Kalorienbedarfs. Angesichts der wachsenden Weltbevölkerung sei ein Umsteuern bei der Nahrungsmittelproduktion notwendig.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.