Umweltbegehren ohne Gegenvorschlag

Die Biodiversitäts-Initiative kommt ohne indirekten Gegenvorschlag zur Abstimmung. Der Ständerat ist auf eine vom Bundesrat ausgearbeitete und vom Nationalrat danach abgeänderte Vorlage erneut nicht eingetreten.

Die kleine Kammer entschied sich mit 25 zu 18 Stimmen bei einer Enthaltung gegen den Gegenvorschlag, weil sie einen solchen, nicht auf die Schnelle durchpeitschen wollte. Damit ist der indirekte Gegenvorschlag zur Biodiversitätsinitiative vom Tisch.

Die Initiative wurde 2020 eingereicht und fordert mehr Biodiversitätsflächen und mehr Gelder der öffentlichen Hand.

Quelle:swisstxt
Umweltbegehren ohne Gegenvorschlag
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon