Umsiedlungen nicht ausgeschlossen

Vereinzelt könne es in den Berggebieten künftig zu Umsiedlungen kommen, sagt die Präsidentin der Regierungskonferenz der Gebirgskantone, Carmelia Maissen, gegenüber der «NZZ am Sonntag».

Die Besiedlung des Berggebiets sei
immer einem Wandel unterworfen gewesen, sagt die Bündner Mitte-Regierungsrätin mit Blick auf die jüngsten heftigen
Unwetter in der Schweiz. «Wir werden sicher keine ganzen Täler aufgeben», Umsiedlungen seien harte Eingriffe für Betroffene, die ihre Heimat verlören.

Angesprochen auf die Kosten für den Schutz vor Naturgefahren sagt Maissen, dass die Schweiz sich diesen als reiches Land leisten könne.
                                   

Quelle:swisstxt
Umsiedlungen nicht ausgeschlossen
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon