News

UKR: Kein Fluchtkorridor aus Mariupol

In der umkämpften ukrainischen Hafenstadt Mariupol ist am Freitag erneut kein Fluchtkorridor zustande gekommen. Der Konvoi des Internationalen Roten Kreuzes, der Einwohner evakuieren sollte, habe umkehren müssen, schreibt das IKRK auf Twitter. Die aktuelle Lage mache es unmöglich, mit dem Hilfseinsatz fortzufahren. Am Samstag werde ein neuer Versuch gestartet. Das IKRK hatte von den Kriegsparteien die Erlaubnis erhalten, Menschen aus Mariupol zu evakuieren. Allerdings darf die Hilfsorganisation keine Medikamente oder andere Hilfsgüter nach Mariupol bringen. In der Stadt warten Tausende Menschen darauf, flüchten zu können.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.