News

Übernahme geplatzt: Twitter reagiert

Drei Tage nachdem Elon Musk bekannt gab, Twitter doch nicht kaufen zu wollen, reagiert nun das Rechtsteam des Kurznachrichtendienstes. In einem Brief schreibt es an Musks Anwälte, dass die Aufkündigung des Übernahme-Deals ungültig und unrechtmässig sei. Twitter habe nie gegen die Übernahmevereinbarung verstossen, auch wenn dies Musk mehrmals behauptet habe. Laut den Twitter-Anwälten ist es im Gegenteil der Multimilliardär, der mit seinem Rückzug den Vertrag wissentlich und absichtlich verletze. Musk hatte am Freitag mitgeteilt, er trete von der Kaufvereinbarung über 44 Milliarden Dollar zurück.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.