Über 100 Mia. Dollar-Schäden in Türkei

Die schweren Erdbeben Anfang Februar haben alleine in der Türkei Schäden in Höhe von mehr als 100 Milliarden Dollar verursacht.

Die Kosten für den Wiederaufbau seien hier noch nicht mit eingerechnet. Das sagte die zuständige Vertreterin der UNO in Genf. An der Schätzung mitgewirkt hatten neben der UNO auch die EU und die Weltbank. Für Mitte März ist in Brüssel eine Geberkonferenz geplant. Wie viel Geld konkret benötigt wird, steht noch nicht fest.

Bei den Erdbeben waren insgesamt mehr als 50 000 Menschen in der Türkei und Syrien ums Leben gekommen und Millionen obdachlos geworden. Allein gut 46 000 starben in der Türkei. 

Quelle:swisstxt
Über 100 Mia. Dollar-Schäden in Türkei
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon