Fussballspiel des SC Luzern endet im Chaos

Tumulte und Spielabbruch in der 5. Liga

Nach einem Foul im Match zwischen Alpnach und dem SC Luzern kam es diesen Sonntag zu wüsten Auseinandersetzungen. Das 5.-Liga-Spiel wurde eine Viertelstunde vor Schluss abgebrochen. Der Verband prüft Sanktionen.

Bei einem 5.-Liga-Fussballspiel in Alpnach ist es diesen Sonntag zu Tumulten gekommen. Beim hartumkämpften Spiel zwischen Alpnach und dem SC Luzern kam es nach einem Foul in der 73. Minute zu heftigen Auseinandersetzungen, berichtet der «Blick». Offenbar kam es zu einer Tätlichkeit, woraufhin mehrere Betreuer das Spielfeld betraten. Der SC Luzern hatte zuvor einen 0:2-Rückstand aufgeholt. Das Spiel wurde abgebrochen.

Die fragliche Szene beschreibt José Antonio da Silva, der Trainer der Alpnacher, gegenüber dem «Blick» folgendermassen: «Es war ein Zweikampf. Einer unserer Spieler begeht ein Foul, worauf sich der Luzerner mit einem Schlag revanchiert. Betreuer und Zuschauer stürmen aufs Feld.»

Nachspiel für beide Teams wahrscheinlich

Dass der Schiedsrichter das Spiel abgebrochen habe, sei der richtige Entscheid gewesen, sagt da Silva. Der Schiedsrichter sei auf dem Weg in die Kabine von mehreren Personen bedrängt worden. Da Silva versucht indes zu beschwichtigen: «Es war ein emotionales Spiel. Wir sind eine portugiesische Mannschaft, wir sind halt etwas temperamentvoll.» Beim SC Luzern will man den Vorfall zuerst intern besprechen, bevor man Stellung nimmt.

Ob und für wen der Vorfall Konsequenzen haben wird, steht noch nicht fest. Der Innerschweizer Fussballverband wird nun den Spielbericht des Schiedsrichters prüfen und anschliessend über allfällige Sanktionen entscheiden.

Erst kürzlich Spielabruch in Emmenbrücke

Anfang September musste ein 3.-Liga-Spiel zwischen Emmenbrücke und dem Luzerner FC Südstern abgebrochen werden, weil die Situation am Spielfeldrand eskalierte. Damals forderten die Tumulte zwei Verletzte (zentralplus berichtete). Die Wettspielkommission des Innerschweizer Fussballverbandes verhängte beiden Vereinen eine Busse von je 800 Franken sowie einen Abzug von drei Punkten. 

Tumulte und Spielabbruch in der 5. Liga
Themen
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon