Türkei: Eine Wahl ohne Begeisterung

Bei den Lokalwahlen in Istanbul, wo die Opposition regiert, geht es um viel. Die Wahlurnen sind geschlossen, die Stimmen werden ausgezählt.

Laut SRF-Reporter Can Külahcigil war es eine Wahl ohne Begeisterung. Bei den Präsidentschaftswahlen vor gut einem Jahr sei der Wahlkampf allgegenwärtig gewesen. Dies sei jetzt nicht so. «Von der Energie von damals ist heute nicht viel zu spüren», so Külahcigil. Dennoch schienen die Wahllokale gut besucht.

Wahlumfragen sagten voraus, dass der amtierende Stadtpräsident Imamoglu der CHP leicht vor Murat Kurum von Erdogans AKP liegen würde.

Quelle:swisstxt
Türkei: Eine Wahl ohne Begeisterung
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon