News

Tschechien: 750’000 Hühner getötet

Auf einem Hühnerzuchtbetrieb im Westen von Tschechien ist das Vogelgrippevirus H5N1 nachgewiesen worden

Die staatliche Veterinärbehörde hat nun entschieden, dass 750’000 Legehühner getötet werden müssen. Zunächst war nur von 220’000 Tieren die Rede, die gekeult werden sollten. Millionen Eier mussten entsorgt werden. Das Virus habe sich aber zwischenzeitlich von einer Legehalle auf zwei weitere Hallen ausgebreitet. Rund um den Infektionsherd gibt es nun eine Schutz- und eine Überwachungszone.

Es ist der bisher grösste Vogelgrippe-Ausbruch in Tschechien. Eine Übertragung auf Menschen wird als unwahrscheinlich bewertet.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Apple Store IconGoogle Play Store Icon