News

Trinkwasserregeln in Verona und Pisa

In weiten Teilen von Norditalien herrscht grosse Trockenheit. Mit Verona und Pisa haben zwei weitere Grossstädte strikte Anordnungen erlassen, wie Trinkwasser gespart werden soll. Trinkwasser darf den Tag hindurch nur noch zum Trinken sowie zur Körper- hygiene und zum Reinigen des Haushalts genutzt werden. Verboten sind dagegen beispielsweise das Bewässern von Gärten oder das Befüllen von Pools. Menschen, die sich nicht daranhalten, können mit bis zu 500 Euro gebüsst werden. Sechs Regionen haben bei der Regierung in Rom beantragt, über ihre Gebiete den Notstand zu verhängen. So könnten zusätzliche Gelder eingesetzt werden, etwa zur Entschädigung von Bauern.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.